Kontakt

INFO

IHRE SCHRITTE FÜR EINEN ERFOLGREICHEN THERAPIEBEGINN

1.  Zuweisung zur Physiotherapie von Ihrem Arzt holen
2.  Die Zuweisung von Ihrer Versicherung bewilligen lassen (können auch wir für Sie machen)
3.  Physiotherapie starten
4.  Rückerstattung von Ihrer Versicherung holen

Frage & Antworten | PHYSIO P| REHAB

Häufig gestellte Fragen

 

VERORDNUNG

WELCHER ARZT KANN MIR EINE VERORDNUNG AUSSTELLEN?


Eine Überweisung bekommen Sie in der Regel von Ihrem Hausarzt oder behandelnden Facharzt ausgestellt.

 

 

Bewilligung

WO MUSS ICH DIE BEWILLIGUNG EINHOLEN?


Ihre Bewilligung wird von der jeweiligen Krankenkasse erteilt. Sie können mit Ihrer Überweisung entweder persönlich zu Ihrer Krankenkasse gehen. Ansonsten können wir das für Sie übernehmen.

Terminabsage

WAS, WENN ICH EINMAL KRANK, ODER KURZFRISTIG VERHINDERT BIN?


Bitte achten Sie darauf, dass Sie sofern es möglich sein sollte, Ihren Termin 24h zuvor absagen. Ansonsten wird Ihnen der Termin zur Gänze verrechnet.

Selbstbehalt

WIE VIEL GELD BEKOMME ICH NACH DER THERAPIE RÜCKERSTATTET?

Die Versicherungsträger übernehmen bei einer bewilligten Therapie 80% des üblichen Kassentarifs. Da der Kassentarif und Tarife der Physiotherapeuten nicht das selbe sind, führt das oft zu Missverständnisse. Den Selbstbehalt sehen Sie oben in der Preisliste.

 

Wichtig

BRAUCHE ICH IMMER EINE ÜBERWEISUNG?


Eine Überweisung brauchen Sie immer dann, wenn sie Schmerzen haben und diese behandeln lassen wollen. Als Physiotherapeuten sollten wir uns auch an diese rechtliche Auflagen halten.
Präventive Maßnahmen wie Trainingstherapie oder Massagen hingegen benötigen keinen Überweisungsschein.